#BecomeOneOfTheMillion Part 2

…Aber ist eine Million Menschen genug?

 

 Leider ist die Wahrheit nein. Menschen in Bäume zu locken – selbst wenn wir es schaffen, eine Million zu bekommen – ist nur ein Teil der Geschichte. Weil es uns nicht nur darum geht, Menschen in die Bäume zu bringen; Uns geht es auch darum sicherzustellen, dass es genug Bäume gibt, in die die Leute hineinkommen können. Für uns dreht sich alles um Bäume – alle, alle – ob Riesenmammutbaum oder mächtige Eiche, europäische Lärche oder afrikanischer Affenbrotbaum, australischer Gummibaum oder Humble Apple, wir machen keinen Unterschied ; wir wollen sie alle – sie alle bieten eine Heimat für unzählige Arten und Lebensräume für komplexe Ökosysteme; sie alle filtern unsere Luft; sie sind alle würdig und schön.

Teil unseres #BecomeOneOfTheMillion Neujahrsvorsatzes für 2017 ist es daher, unsere Arbeit zur Unterstützung von Baumpflanzprojekten und Baumschutzprogrammen fortzusetzen. Aber nicht einfach weitermachen – Upsizing ist das Versprechen! Machen Sie es größer, besser und mehr!

Wie Sie wissen, pflanzen wir bereits 3 Bäume für jedes Zelt, das wir irgendwo auf der Welt verkaufen. Richtig, DREI Bäume – kein Zelt wird verkauft, ohne dass ihm zu Ehren ein kleines Dickicht aus Bäumen gepflanzt wird, entweder mit WeForest zur Bekämpfung der Wüstenbildung in Äthiopien oder mit The Eden Projects zur Wiederbepflanzung Wälder, die in Madagaskar zerstört wurden. Und bisher haben wir rund 46.500 Bäume gepflanzt. Aber das ist nur der Anfang. Weil 46.500 Bäume nicht einmal die Seiten berühren. Wir wollen Zehntausende, Dutzende von Tausenden pflanzen. Hunderttausende. Vielleicht sogar Millionen! Und jetzt skalieren wir…

Ab Januar 2017 streben wir an, mindestens ein Baumpflanzprojekt auf jedem Kontinent der Welt zu unterstützen – mit Ausnahme der Antarktis, die aus offensichtlichen Gründen keine Bäume hat (wir haben nachgeschlagen, um es noch einmal zu überprüfen!). Eine auf jedem Kontinent. Vielleicht sogar zwei! Das ist die Herausforderung.

„Was ist daran so schwierig?“ Ich höre Sie sagen. „Einfach zum Hörer greifen und den Sponsor-Button drücken.“

Als ob. Nein, so einfach ist das nicht. Bäume pflanzen ist eine Sache. Das kann jeder. Meine Kinder haben das letztes Jahr in meinem Garten hinter dem Haus gemacht. Sicherzustellen, dass sie überleben, ist eine ganz andere Sache (meine Kinder haben es nicht geschafft!). Wir müssen überprüfen und doppelt überprüfen, ob diese Projekte echt sind – dass es sich um ehrliche, echte Baumpflanz- und Baumschutzprojekte handelt und nicht nur um irgendwelche vorgeben-grünen-Gutmenschen-Gimmicks-mitzunehmen- Geld-und-die-Bäume-sterben-Operationen, die der Fall sein können, wenn sie nicht überwacht und validiert werden. Nein, wir sind dabei für den echten Deal. Daher werden wir uns bemühen, mit diesen Wohltätigkeitsorganisationen zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass diese Probewälder erhalten und erhalten werden. Wir werden den Fortschritt beobachten und überwachen, mit monatlichen Berichten und Updates, Fotos und Ausflügen, falls nötig. Wir werden versuchen, mit Regierungen – sowohl auf nationaler als auch auf lokaler Ebene – zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die regulatorische Infrastruktur vorhanden ist, um diese Projekte zu unterstützen. Wir werden sicherstellen, dass nur einheimische Arten gepflanzt werden, die aus der Umgebung stammen, auf natürliche Weise verbreitet sind und lokale Gemeinschaften einbezogen werden. Wir werden alles tun, damit dies funktioniert. Weil wir es ernst meinen. Wir meinen es ernst. Wir sind auf lange Sicht dabei. Und wir glauben, dass wir es mit Ihrer Hilfe schaffen können. Wir werden Bäume pflanzen. Und man kann auch Bäume pflanzen. Geh da raus und probier es aus. Und erzähl uns davon! Fügen Sie zu unserer Zählung hinzu! Oder wenn Sie keine Lust haben oder nicht wissen, wie, helfen Sie uns dabei. Helfen Sie uns, Heimaten und Lebensräume für Arten auf der ganzen Welt zu schaffen. Helfen Sie uns dabei, dass die Welt wieder frei atmen kann. Folgen Sie einfach unserer Geschichte und Sie werden zu #BecomeOneOfTheMillion beitragen.

Januar 12, 2017 — Jethro Shirley-Smith

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung freigegeben werden.